@ Vitra
@ Vitra

Die perfekte Komfortzone

Was wünschen Sie sich von einem Sofa? Es soll weich, großzügig, flexibel und zurückhaltend sein? Dann haben die englischen Designer Barber & Osgerby im Auftrag von Vitra die ideale Antwort gefunden: das Sofa Mariposa. Das Sofa bietet maximalen Komfort. Es steht unaufdringlich und unaufgeregt wie eine Einladung und Erinnerung im Raum, dass jeder Mensch mal eine Pause braucht. Entstanden ist eine Reihe gemütlicher, rundum weich gepolsterter Sofas mit einem raffinierten Mechanismus zur stufenlosen Verstellung der Lehnen.

@ Vitra
@ Vitra

Da bewegt sich was

Mariposa heißt Schmetterling auf Spanisch. An dieses federleichte Geschöpf und seinen Flügelschlag erinnern die beweglichen, schlanken Seitenteile des Sofas.

Die bis zu 30° stufenlos verstellbaren Armlehnen und Rückenteile sind ideal zum Ausstrecken, Lesen oder für ein Nickerchen. Auf etwas stärkeren Druck lassen sie sich von einer aufrechten in eine nach außen abgewinkelte Position und wieder zurück bewegen. Wer sich einfach nur anlehnt, verstellt nichts. So findet jeder seinen bevorzugten Platz auf Mariposa.

@ Vitra
@ Vitra

Für mich, für uns, für alle

Das kleinste Mitglied der Sofafamilie ist der Mariposa Love Seat, der viel Platz für eine Person oder auch zwei kuschlige Plätze bietet. In kleine Wohnungen passt der Mariposa Zweisitzer mit seinen kompakten Dimensionen bestens für ein behagliches Zuhause. Für alle, die größere Räume haben, gibt es das Sofa auch als Zweieinhalbsitzer und als Dreisitzer. Passend zu den Sofas gibt es einen runden Ottoman in zwei Größen.

@ Vitra
@ Vitra

Special Edition Harald:
Samtweich in starken Farben

Vitra hat gemeinsam mit dem Stoffhersteller Kvadrat den außerordentlich weichen und gemütlichen Komfort des Mariposa noch verstärkt. Seit September 2018 gibt es den neuen, flauschigen Baumwollveloursstoff Harald. Diese Sonderedition wird nur bis 31. Dezember 2019 aufgelegt und stellt eine Reihe ausdrucksstarker Farben vor, die kräftige Akzente setzen können.

@ Vitra
@ Vitra

Noch ein schöner Grund für das perfekte Sofa: Wer bis zum 28.02.2019 ein Mariposa-Sofa bei Modus kauft, erhält einen Gutschein im Wert von 500 EUR inkl. MwSt. Dieser Gutschein kann bis einschließlich 29.02.2020 bei Modus eingelöst werden für den Kauf eines oder mehrerer Vitra Produkte im Gesamtwert von 500 EUR. (Keine Barauszahlung möglich, auch keine Verrechnung.)
Weitere Informationen über die Vitra-Aktion finden Sie hier.

 

 

@ Vitra
@ Vitra

Die Club-Variante: Reduce to the Max

Mit ihren grazilen Formen und kompakten Abmessungen bieten das Mariposa Club Sofa und der Mariposa Club Armchair optimalen Sitzkomfort auf kleiner Fläche, attraktiv für kleinere Räume, Studios und Praxen. Im Gegensatz zu den anderen Sofas der Mariposa Familie sind die Arm- und Rückenlehnen beim Club Sofa und beim Armchair nicht verstellbar.

@ Vitra
@ Vitra
@ Studio AKFB, Photo: Florian Böhm for Vitra
@ Studio AKFB, Photo: Florian Böhm for Vitra

Immer wieder Frei-Tag und Feier-Abend

Wer glücklich ist, hat Platz für ein gutes Sofa in seinem Leben. Wer noch glücklicher ist, lädt sich darauf viel Gesellschaft ein. Hier ist Zeit für ein gutes Buch, gute Freunde, einen guten Film, gute Gespräche, gute Träume oder gut Ruhe. Die Einladung sich auf dem Mariposa zu treffen, wird kaum einer ablehnen.

@ Studio AKFB, Photo: Florian Böhm for Vitra
@ Studio AKFB, Photo: Florian Böhm for Vitra

Mehr Informationen über Mariposa und Vitra

 

 

 

@ Studio AKFB, Photo: Florian Böhm for Vitra
@ Studio AKFB, Photo: Florian Böhm for Vitra

„Polstermöbel zu entwerfen ist etwas ganz Besonderes: Zuerst einmal sind sie sehr schwer zu zeichnen. Wenn man mit Holz, Metall oder Kunststoff ar­bei­tet, ist es einfach, die Umrisse zu zeichnen. Bei einem Sofa hingegen ist es wie mit einem Kleidungsstück: es ist beinahe unmöglich zu zeichnen. Man muss vom Konzept fast sofort zum Zuschnitt übergehen. Wir erstellen Stoff­modelle mit der Nähmaschine. Das ist die einzige Möglichkeit, das Design einzufangen.“

Edward Barber & Jay Osgerby

 

Mehr über die Designer

Edward Barber und Jay Osgerby haben gemeinsam am Royal College of Art in London Architektur studiert. Seit jener Zeit arbeiten sie zusammen an der Schnittstelle zwischen Industriedesign, Möbeldesign und Architektur.

Insel der Seligen

Wie das Leben vielleicht auf Mariposa spielen könnte, wird in diesem Film sehr lebhaft vorgestellt.