Spiegelzimmer / Foto: © Tom Kühne
Spiegelzimmer / Foto: © Tom Kühne

Die Zimmerecke liegt im Verborgenen. Sie ist verdeckt durch eine von Wand zu Wand reichende Spiegelscheibe, welche schräg zum Raum gerichtet, großformatig die Situation des Zimmers reproduziert. Dieser Einblick entgleitet dabei wie ein Ausblick. Des Zimmers Begrenzung löst sich auf, öffnet sich ins Weitläufige, während hinter der Spiegelung ein ganzer Kleiderschrank verschwindet.

Spiegelzimmer, offen / Foto: © Tom Kühne
Spiegelzimmer, offen / Foto: © Tom Kühne

Der dreieckige Bereich hinter der drehbaren Spiegeltür eignet sich verblüffend gut für die Aufbewahrung von Kleidungsstücken. Hier reihen sich fächerartig Pullover, T-Shirts, Hosen und Jacken innerhalb einer zeltähnlich gespannten Stoffhülle. Die Kleidung wird ausschließlich auf Kleiderbügeln gehängt. Dies erübrigt das Zusammenlegen und Ablegen der Kleidung in Fächern.

 

www.tomkuehne.com