© Fritz Hansen Sessel Ro
© Fritz Hansen Sessel Ro

Zum Sitzen verführt

Bis auf das »Das Ei« von Arne Jacobsen gab es bisher bei Fritz Hansen keinen echten Sessel in der Kollektion. Der spanische Designer Jaime Hayón hat jetzt für das dänische Unternehmen den »Ro« entworfen, einen eleganten, leichtfüßigen Sessel zum Versinken, Verträumen und Vertrödeln. »Ro« ist dänisch und bedeutet »Ruhe«. Der Sessel ist eigentlich ein 1 ½ Sitzer und beweist, dass bequemes Sitzen nicht viel Masse und Volumen braucht. Die Form des Sessels beschreibt der Designer wie einen römischen Torso, er spricht vom Hals, der Schulter und der Taille.

© Fritz Hansen Sessel Ro
© Fritz Hansen Sessel Ro

Die neue Stofflichkeit

Der Bezug des Sessels sitzt wie ein maßgeschneidertes Kleid. Es gibt nur eine feine Naht, das macht die Polsterarbeit extrem aufwendig und handwerklich anspruchsvoll. Die Schale und die Innenkissen sind farblich identisch, jedoch in verschiedenen Textilqualitäten bezogen, diese leichte Differenz gibt dem ruhigen »Ro« eine leicht anregende Note. Die gegossenen Beine sind aus gebürstetem Aluminium.

© Fritz Hansen Sessel Ro
© Fritz Hansen Sessel Ro

Zukunft garantiert

Der Sessel wird von Fritz Hansen so gebaut, dass er im Prinzip schon als Erbstück zu verstehen ist. Das Nackenkissen kann separat erneuert und bezogen werden. Auf registrierte Sessel (innerhalb von 3 Monaten nach Kauf) gibt Fritz Hansen eine erweiterte Garantie ab: 5 Jahre auf Stoff, Polster und 10 Jahre auf Unterteil und Schale.

© Fritz Hansen Sessel Ro
© Fritz Hansen Sessel Ro

Maßanfertigung

 Tiefe: 80 cm           
Weite: 80 cm           
Höhe: 113 cm

Sitzhöhe: 43 cm (Sitzneigung 5 %)

Ausgesuchte Farbstimmungen

Es gibt neun verschiedene Farbtöne für den »Ro«, von klassisch und dezent bis leuchtend. Eine Lederversion ist in Vorbereitung.

Schwarz, Hellgrau, Taupe

Violett, Blau, Gelb

Rosa, Salbeigrün, Sand

Über Jaime Hayón

Der spanische Designer, geboren 1974, studierte Industrie-Design in Madrid und Paris. 1997 trat er Fabrica, der  Benetton Akademie für Kommunikation und Design, bei. Dort arbeitete er eng mit Oliverio Toscani zusammen und wurde zum Head of Design Department der Akademie berufen. Seit 2005 arbeitet Jaime Hayón in seinem eigenen Studio mit Standorten in Italien, England und Spanien. Für Fritz Hansen hat er bereits 2011 das Sofa FAVN entworfen.

 

Zur Fritz Hansen Website